Tierakupunkturschule Mobil +49 1523 379 8350

Das Sechs-Schichten-Modell in der TCM

Wir freuen uns, folgenden Artikel in der Zeitschrift „Tierheilpraktiker aktuell“ veröffentlich zu sehen. Erschienen im Dezember, 13. Jahrgang, Ausgabe 3/2018.

Das Sechs-Schichten-Modell in der TCM

Jörg Bothe

Die Sechs Ebenen

Neben der Zangfu-Syndromlehre und der Sicht der Fünf Wandlungsphasen gibt es die der Sechs Schichten, auch Sechs Ebenen genannt. Hierbei ist jeder Schicht eine der sechs himmlischen Energien zugeordnet. Die früheste Erwähnung dieser sechs kosmischen Qi findet sich in alten daoistischen Texten, ca. zwei Jahrhunderte vor unserer Zeitrechnung und heißen Yin, Yang, Wind, Regen, Dunkelheit und Helligkeit. Später fanden Sie Bezug zu Stufen der körperlichen Qi-Umwandlung im Shan (mehr …)

Weiterlesen

YNSA Neue Schädelakupunktur bei Tiere

Erschienen in der THP aktuell 2016

Ausblick

Nachfolgend soll kurz die Neue Schädelakupunktur bei Tieren und ihre Behandlungsmöglichkeiten aufgezeigt werden.  

Nicht alle Tierpatienten sind zugänglich für die Körperakupunktur nach der Traditionellen Chinesischen Medizin. Sehr stark wirksame Akupunkturpunkte liegen weit distal an den Extremitäten und lösen ein starkes Deqi-Gefühl beim Patienten aus. Stark verängstigte und vor allem traumatisierte Patienten, die aus Organisationen oder dem Tierheim stammen, reagieren zuweilen mit Abwehr und Verängstigung. Sie verspannen, sodass die Akupunkturbehandlung dann mehr einer Zwang-Verordnung statt einer Behandlung gleicht, bei der das Tier fixiert werden muss, damit die Nadeln gesetzt werden können. Unabhängig davon, dass dieser Zwang mir immer widersprach, ist ein deutlicher Erfolg bei stark verspannten Tieren auch sehr fraglich. Der Erfolg setzt erst dann ein, wenn sich das Tier an die Behandlu (mehr …)

Weiterlesen
Menü schließen